Cyber-Mobbing

Was ist Cyber Mobbing?

Cyber-Mobbing ist das bewusste Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen mit elektronischen Kommunikationsmitteln wie dem Handy oder im Internet. Oft über einen längeren Zeitraum hinweg. Wichtig ist, dass auch einmalige Attacken weitreichende und langfristige Auswirkungen zur Folge haben können. Im Internet werden vor allem Foto- und Videoplattformen (z. B. Instagram oder YouTube) und Soziale Netzwerke (z. B. Facebook) für diese Angriffe missbraucht.
In sozialen Netzwerken ist Cyber-Mobbing besonders schmerzvoll, weil hier die Nutzer/innen mit allen Bekannten und Freund/innen in ständigem Kontakt stehen und sich einmal veröffentlichte Gerüchte, Beschimpfungen oder peinliche Fotos sehr schnell verbreiten.
Messenger (wie WhatsApp, Kik oder Viber) oder E-Mail werden für Cyber-Mobbing ebenfalls genutzt. Hier kommen vor allem die Foto- und Videofunktionen für Mobbing-Attacken zum Einsatz. Gerade bei Cyber-Mobbing unter Kindern und Jugendlichen kennen Opfer und Täter/innen einander meist auch in der „realen“ Welt bzw. geht der Cyber-Attacke ein „Offline“-Mobbing voran. Die Opfer haben fast immer einen Verdacht, wer hinter den Attacken stecken könnte. Cyber-Mobbing geht in der Regel von Personen aus dem eigenen Umfeld aus – der Schule, dem Wohnviertel, dem Dorf oder der ethnischen Community. Fälle, in die gänzlich Fremde involviert sind, sind wenig verbreitet.

Quelle: Aktiv gegen Cyber-Mobbing. Vorbeugen – Erkennen – Handeln, 4. Auflage 2014

Null-Tolleranz: Cyber-Mobbing ist strafbar!

Seit 1.1. 2016 ist Cyber-Mobbing als eigener Straftatbestand im Strafgesetzbuch verankert (§ 107c StGB "Fortgesetzte Belästigung im Wege einer Telekommunikation oder eines Computersystems") und somit auch strafrechtlich relevant.
Es gibt ein klares Bekenntnis des BM für Bildung für eine Null-Toleranz gegen Gewalt in der Schule. Daher setzt das BMB seit 2008 die Nationale Strategie zur schulischen Gewaltprävention um.

An wen kann ich mich wenden?

Beratungsstellen

beratungsstellen_kinder.svg

KINDER UND JUGENDLICHE

147 Rat auf Draht:
rataufdraht.at 

Kostenloser, anonymer 24-Stunden-Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen unter der Telefonnummer 147 (ohne Vorwahl)

Online-Beratung auf rataufdraht.at
beratungsstellen_schule.svg

SCHULEN

Schulpsychologischer Dienst und Bildungsberatung:
schulpsychologie.at

Liste der schulpsychologischen Beratungsstellen (PDF) in den einzelnen Bundesländern.

Präventionsprogramme und -projekte finden Sie im Bereich Gewaltprävention.
beratungsstellen_eltern.svg

ELTERN

Familienberatungsstellen:
familienberatung.gv.at

Familienberatungsstellen in ganz Österreich stehen Ihnen bei Erziehungsfragen zur Seite.
Plattform Elterngesundheit.

Information, Hilfe und Unterstützung

NEU: Beratungsstelle Gegen im Hass im Netz

Am Internationalen Tag der Demokratie wurde in Wien diese Einrichtung eröffnet, die als Anlaufstelle für jene fungiert, die von Hasspostings, Cybermobbing und anderen Formen der Diskriminierung direkt oder indirekt betroffen sind. Die Beratungsstelle wendet sich an Opfer und ZeugInnen sowie an Organisationen, die mit solchen Menschen arbeiten. Sie hilft Personen, die Handlungsanleitungen zur Gegenrede suchen, will beim Eintreten für Menschrechte, friedliche Konfliktaustragung und demokratischem Handeln unterstützen.

Das Service der Beratungsstelle #GegenHassimNetz ist kostenlos: beratungsstelle.counteract.or.at

information_saferinternet.svg
Saferinternet (www.saferinternet.at) unterstützt vor allem Kinder, Jugendliche, Eltern und LehrerInnen bei der sicheren Nutzung des Internet und liefert hilfreiche Tipps zum Thema.
information_eltern.svg
Hier finden Eltern und LehrerInnen die wichtigsten Informationen, wie Sie Ihre Kinder bzw. SchülerInnen bei Belästigungen unterstützen können: www.saferinternet.at/cyber-mobbing
information_schule.svg

Die wichtigsten Tipps für Kinder und Jugendliche:
www.safer-internet.at/cyber-mobbing/tipps

Schulpaket "Aktiv gegen Cyber-Mobbing:
Vorbeugen - Erkennen - Handeln"
Ab sofort stehen Österreichs Schulen mit dem neuen Saferinternet.at-Schulpaket erstmals umfassende, praxisnahe Unterrichtsmaterialien zum Thema "Aktiv gegen Cyber-Mobbing" zur Verfügung. Behandelt wird unter anderem, wie LehrerInnen vorbeugen können, wie Vorfälle bemerkt werden, wie die rechtliche Situation aussieht und was im Ernstfall zu tun ist.

Schulpaket kostenlos bestellen oder downloaden:
www.saferinternet.at/cyber-mobbing/materialien

Wahre Geschichten

Menü schließen